Dienstag, 12. März 2013

Marathonkurs 2013 – Gruppe 2 – Katrin

Auf'n Arm!
Yeahyhieppieyooooo - heute galt mal wieder das Motto: "Ich gönne meinem inneren Schweinehund kein Erfolgserlebnis". Aber: Mal ehrlich- Schööön ist anders!

Da hilft mir auch die Aussage von Achim Achilles nicht weiter, die da lautet:
"Winterlaufen macht hart. Wer hier durchhält, ist in der kommenden Saison durch nichts mehr zu erschüttern!"

Wie hart soll ich eigentlich noch werden?? Ich brech zusammen, aber von vorne...
Seit Sonntag hab ich Muskelkater, wenn es eine  Steigerungsform von "unglaublich schlimmem Muskelkater" geben würde-ich würde sie hier ungeniert verwenden. Nach meinem gestrigen "eher schleppen, denn laufen" - ganz nach Trainingsplan - stellte sich heute in der Mittagspause beim Bummeln die Frage, als ich kaum wieder aus der Hocke hochkam, Tempotraining mit überaus grausamem, unvergleichlichem in in der Form nie zuvor da gewesenen Muskelkater? Macht das Sinn?? Bei Schnee und Eis ab in die Hügel???
Als Heinz dann auch noch postete, 2x5 km um die Regatta war's erst mal aus mit meiner Motivation. Das lies gefühlt gar keine Erholung zu... Leise, leise hab ich bei Heinz über Facebook angefragt: "Heinz-hilf mir. Was hältst du von Tempotraining mit Muskelkater? Würdest du an meiner Stelle laufen gehen oder lieber morgen einen Tempolauf machen?"
Wer Heinz kennt (ich lerne ihn ja gerade erst kennen) kennt die Antwort!!!
Aber 2x5 mit ein-und auslaufen....puh. Heinz konnte mich beruhigen-fehlerhafter Post bei Facebook. Auf dem Programm steht doch der liebe, liebe Bahndamm. Joo-hab ich gedacht, das kannste irgendwie durchprügeln....ich erinnere an meine zweiten Vornamen "Verbissenheit" und "Ehrgeiz"! Also....ab zur Wedau. Schneeketten, ach Quatsch. Trägt heute keiner-lass ich im Auto...
Und dann ging es auch schon los...und zwar zügig...
Als wir endlich am Bahndamm ankamen (also etwa 4-4,5 km später) die Einsicht - nee....das geht heute gar nicht ohne Schlittschuhe. Herausgekommen ist dann eine ambitioniert flotte Seenrunde plus x mit etwa 13 km im 5:38 er Schnitt... Bei dem Wetter nicht allzu schlecht! Ein bisschen stolz bin ich schon...hab ich's doch durchgezogen...und als ich bei km 10 nen Hänger hatte, hat Thomas mir einen weisen Ratschlag gegeben ... "Katrin - bloß nicht nachdenken...lass nicht abreißen...bleib einfach dran!" Das Leben kann manchmal so einfach sein...denn es stimmt ja. Denkste nach, verlierste....
Danke Thomas! Ich werde es mir merken!!! Und morgen??
Yeahyhieppieyooooo-ist RUHETAG! Und ganz ehrlich...den hab ich mir wirklich verdient.

Auf geht's Schalke!
GLÜCK auf!

Kommentare:

  1. mal wieder ein guter Bericht Katrin !

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :-) positives Feedback beflügelt...so kann der morgige Samstagslauf kommen! ;-)

      Löschen